Bitcoin på randen af overskridende markedsdækning i Amerikas største bank

Indhold

  • Bitcoins kærlighedshat-forhold til JPMorgan
  • Mastercard og Nvidia er allerede bagud

Efter at Bitcoin forlængede sin blærende rally den 24. november, er den nu på vej til at vælte JPMorgan Chase, den største amerikanske bank med aktiver under forvaltning.

Ifølge data fra Messari ligger kryptokurrencyens likvide markedsværdi i øjeblikket på $ 357 milliarder, kun to milliarder genert af JPMorgan’s værdiansættelse på $ 359 mia.

Bitcoins kærlighedshat-forhold til JPMorgan

JPMorgan har haft anstrengte forhold til kryptovalutaindustrien.

I september 2017 kaldte dets administrerende direktør Jamie Dimon det for et bedrageri, der var „værre end tulipanpærer“, en kommentar, som han senere fortrød.

Som rapporteret af U.I dag udtrykte milliardærbankmand mild skepsis med hensyn til kryptokurrency tidligere på denne måned og sagde, at det ikke var hans „kop te“:

Jeg ved ikke, om jeg har ændret mening. Vi bruger blockchain. Vi har JPMorgan Coin, som er en dollarbakeret blockchain. Du kan flytte pengene, opdele dem i stykker … Vi tror på ejendomme, der er reguleret af kryptokurver, og som er korrekt bakket op. Bitcoin er lidt anderledes, og det er ikke min kop te.

I februar 2018 forbød JPMorgan – sammen med Citi og Bank of America – sine kunder at foretage kryptokøb med kreditkort. Imidlertid accepterede JPMorgan Chase i maj kryptobørs Coinbase og Gemini som sine første bankkunder fra kryptoindustrien efter en lang kontrolproces.

Bankens analytikere er ikke nødvendigvis på samme side med den Bitcoin-hadende administrerende direktør. Ifølge en rapport fra oktober ser de det nu som en seriøs konkurrent til guld.

Mastercard og Nvidia er allerede bagud

Sidste uge overgik Bitcoins markedsdækning det finansielle serviceselskab Mastercard og chipproducenten Nvidia.

Hvis det formår at overgå JPMorgan, vil det næste store mål være Visa, der blev vurderet til $ 444 mia. I slutningen af ​​handelssessionen 23. november.

Flagskibskryptovaluta toppede til $ 19,333, kun 1,68 procent under dets højeste niveau på $ 19,664, kl. 13:20. UTC på Bitstamp-børsen.

Bitcoin erreicht Höchststände über 24.000 USD, während LTC am 21. Dezember 120 USD, BCH, BNT erreicht

Die BTC-Rallye gewinnt an Fahrt, als Litecoin die Höchststände von 2019 ansieht. BCH sieht Square Cashback Boost und Bancor baut auf DeFi-Gewinnen mit Coinbase-Zusatz auf.

Bitcoin stieg über 20.000 USD, wie ich letzte Woche vorausgesagt hatte , und die Münze erreichte am Sonntag einen Höchststand von 24.300 USD.

Der Kryptomarkt ist am Montag leicht rückläufig, da die Märkte auf einen weiteren Anfall von Coronavirus-Panik in Europa reagieren

Bitcoin Era war letzte Woche gestiegen, als der US-Dollar weiterhin auf das lang erwartete zweite Konjunkturpaket für die Vereinigten Staaten stieß, das voraussichtlich noch heute verabschiedet wird. Der Deal ist für 900 Milliarden Dollar, wobei die Bevölkerung jeweils einen 600-Dollar-Scheck erhält. Der Markt hat diesen Deal jetzt bewertet und das heutige Wiederauftreten der Viruspanik hat den Dollar um über 1% erhöht. Ein neuer Virusstamm, der in Großbritannien gefunden wurde, soll ansteckender sein, und in anderen Ländern wird ein Reiseverbot für Flüge von und nach dem Land verhängt, wobei Frankreich 20% der Lebensmittelversorgung durch Blockierung des Transports einschränkt. In einer weiteren Runde des Chaos an den Finanzmärkten könnte Bitcoin unterstützt werden, obwohl der Liquiditätsabverkauf im März eine Warnung war.

BTC schüttelte letzte Woche einige negative Nachrichten ab , bei denen die Finanzaufsichtsbehörde FinCEN versuchte, ihre Klauen in den Kryptowährungsraum zu bringen. Eine vom Finanzministerium am Freitag vorgeschlagene Regel sieht vor, dass Inhaber digitaler Währungen in den USA die Anforderungen von Know-your-Customer (KYC) erfüllen müssen, um ihre Bestände vom Umtausch auf persönliche Geldbörsen zu übertragen. Brian Armstrong, CEO der Coinbase-Börse, sagte, dass das Unternehmen die Regeln in einem Tweet, der vom Litecoin-Gründer Charlie Lee geteilt wurde, in Frage stellen würde.

Coinbase Kyc

Der starke Fortschritt von Bitcoin in der letzten Woche bedeutet, dass die Münze auf die 20.000-Dollar-Zahl schauen wird, um Unterstützung zu erhalten, und Händler sollten die Aktienmärkte im Auge behalten. Wir treten in das Jahresende ein, wenn die Portfolios vor dem neuen Jahr angepasst werden und Großinvestoren möglicherweise Gewinne aus den schaumigen Marktbewertungen mitnehmen möchten, wenn sie eine weitere Runde von Virusturbulenzen im Jahr 2021 befürchten.

Der gesamte Markt für Kryptowährungen beläuft sich jetzt auf 662 Mrd. USD, und BTC ist für 66% dieser Zahl verantwortlich.

Litecoin war mit einem Plus von 34% die leistungsstärkste Münze der Woche. Das fünftgrößte Münzprojekt hat jetzt eine Marktkapitalisierung von 7 Mrd. USD.

Grayscale, einer der größten Manager digitaler Vermögenswerte, hat in letzter Zeit Interesse an der Münze festgestellt und ein ausführliches Forschungspapier veröffentlicht, in dem es als „eine der interessantesten digitalen Währungen des Ökosystems“ bezeichnet wird. Das Unternehmen gab kürzlich bekannt, dass das verwaltete Anlagevermögen Mitte Dezember auf 13 Milliarden US-Dollar gestiegen ist. Das Unternehmen hat mehr als 10 Mrd. USD in Bitcoin investiert, und obwohl es nur 75 Mio. USD in LTC gibt, ist die Nachfrage gestiegen, sodass LTC von neuen Investoren als „unterbewertet“ angesehen werden kann, da die jüngste Rallye von Bitcoin die Aufmerksamkeit auf den Markt lenkt .

BlackRock: the guru of global finance changes his mind about Bitcoin (BTC)

Bitcoin in the starting blocks?

BlackRock is the world’s largest asset manager with over $7.4 trillion in assets under management. If the global giant hadn’t had much to say about Bitcoin Pro platform and cryptos, things seem to be changing according to its CEO’s latest speech.

Bitcoin highlighted by Larry Fink

Until recently, the few comments from high-ranking BlackRock members were, to say the least, very cautious, if not disinterested, about cryptomoney.

Larry Fink, the CEO of BlackRock, who was the first to criticize the interest of cryptos (except for blockchain technology), has just given a completely different tone at the Council on Foreign Relations, reported by CNBC.

The businessman began by explaining that, although the crypto-actives market is still under-exploited and unknown, more and more investors are interested in it:

„Bitcoin has attracted the attention and imagination of many people. This market is still unproven and is still quite small compared to other markets.»

Huge Potential for Bitcoin and the Cryptos Market

Where the statements of BlackRock’s most senior executive become interesting is when he admits that Bitcoin and cryptomoney could become a global market asset class :

„You see these very large movements [of money] every day. Yet it’s a narrow market. Can it evolve into a global market? It can. »

This even calls into question the omnipotence of the U.S. dollar, since Larry Fink wonders :

„Does this change the need for the dollar as a reserve currency? Having a digital currency [like Bitcoin] has a real impact on the U.S. dollar…it makes the U.S. dollar less relevant [to foreign holders]. »

Wouldn’t the CEO of BlackRock, before our stunned eyes, be beginning to agree with MicroStrategy CEO Michael Saylor, whose company is just about to shed US dollars and replace them with a bunch of bumpy bits and bobs?

In addition, a few weeks ago, BlackRock’s Chief Investment Officer Rick Rieder was also very optimistic about the future of Bitcoin, believing that the king of cryptos could even go so far as to „replace gold“.

For the moment, these are just declarations of interest rather than real announcements that could hint at future investments. If ever a global asset management giant like BlackRock were to switch to buying Bitcoins, everyone would know about it very quickly anyway.